Umfrage: Ein flexibler Arbeitsort für Selbständige in München – wie sieht er aus und was kostet es?

Veröffentlicht am 20. Juli 2009 von Florian Rustler in Kategorie: CoWorking Basics, Konzeptionelles, Studien und Trends | Trackback URL | Zur Diskussion

Einen solchen flexiblen Arbeitsort für Selbständige in München wollen wir (Alexander Greisle, Florian Rustler und Felix Schürholz erschaffen. Wir sprechen von einem CoWorking Ort.
Am „Wie sieht er aus?“ arbeiten wir intensiv, wie auch an Fragen des Betriebs und der Finanzierung. Damit ein solcher Ort viele Nutzer anzieht, muss er nicht nur inhaltlich und konzeptionell attraktiv sein, sondern auch preislich.

Hierzu brauchen wir Input von potenziellen Nutzern in München zum Nutzungsverhalten und zu Preisen.

Wir haben eine kurze Umfrage vorbereitet, die alle Interessierten online ausfüllen können. Die Fragen richten sich an Freiberufler und Kleinunternehmer, die Teil- oder Vollzeit in München arbeiten.

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Artikel und den Link zu dieser Umfrage an Freunde und Bekannte, die zu in die Zielgruppe der Freiberufler und Kleinunternehmner fallen, weiterleiten.

Das Wichtigste noch einmal in Kürze:
Was: Ein Coworking Ort , zentral in München.
Wie: Wir wollen einen Ort, der flexible Arbeitsmöglichkeiten für konzentriertes und vertrauliches Arbeiten genauso wie für Kundentermine ermöglicht. Unser Konzept soll durch seinen Aufbau und das Raumdesign Kreativprozesse, Kooperation und Synergien ermöglichen und fördern.
Wer: Freiberufler und Kleinunternehmer, die eine Alternative zum Home-Office, dem Arbeiten in WLAN-Cafés und zu einem monatlich gemieteten Büro suchen. Die Nutzer können in flexiblen Zeitmodellen ihre Nutzung festlegen.
Warum: Dadurch wird für Freiberufler und Kleinunternehmer möglich, ihr Geschäft voranzubringen, mit anderen in Kontakt zu treten und gegenseitig von einander zu profitieren.



Diesen Artikel bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher)
Loading ... Loading ...




Nächster Artikel:
Vorheriger Artikel: