Vor- und Nachteile des CoWorking

Veröffentlicht am 6. Juli 2009 von Florian Rustler in Kategorie: CoWorking Basics, Konzeptionelles, Feuilleton, Fun, Satire, Themenbeiträge | Trackback URL | Zur Diskussion

Während der Suche nach interessanten Blogbeiträgen und Artikeln zum Thema CoWorking ist mir aufgefallen, dass sich viele Beiträge um die Vor- und Nachteile von CoWorking drehen. Die Argumenten der Diskussion ergänzt um einige eigene Ideen möchte ich im folgenden zusammenfassen:

Pluspunkte:

CoWorking Orte …

  • fördern sozial Interaktion zwischen den Nutzern
  • reduzieren die Einsamkeit eines Heimarbeiters
  • bieten eine technische Infrastruktur, die man sich alleine nicht leisten könnte
  • sind schöne und bieten ein inspirierendes Umfeld
  • bieten Möglichkeiten der Kooperation und Geschäftsanbahnung zwischen den Nutzern (cross-pollination)
  • bieten Hilfe für Freiberufler und Selbstständige
  • bieten ein professionelles Umfeld
  • bieten Plätze, die fürs Arbeiten gedacht sind
  • fördern das Arbeiten
  • bieten Zusatzservices für den Freiberufler
  • ermöglichen einen professionellen Auftritt
  • Helfen beim Schaffen von Arbeitsroutinen
  • vermitteln das Gefühl eine Büros

Negative Punkte:

CoWorking Orte …

  • verursachen zusätzliche Kosten
  • sind lauter als ein Heimarbeitsplatz, dadurch das viele Menschen in einem Raum sitzen
  • verursachen Anfahrtswege

Es wäre interessant zu wissen,…

  • welche zeitliche Mischung für die Leute interessant wäre zwischen HomeOffice und CoWorking
  • ob Leute mehrere CoWorking Spaces in einer Stadt gleichzeitig nutzen würden
  • welche Arten von Zusatzservices besonders nachgefragt würden
  • wie das ideale Preismodell aussieht
  • wie die optimale Größe eines CoWorking Ortes sein müsste
  • welche zusätzlichen Räumlichkeiten noch geboten werden sollten
  • wie viele neue Firmen innerhalb eines CoWorking Ortes gegründet würden
  • wie heterogen die Nutzergruppe sein müsste, um für maximale Synergien zwischen den Nutzer zu sorgen

Bedenken:

  • Wie könnte man vermeiden, dass man in einem CoWorking Ort nicht zu sehr abgelenkt wird?
  • Wie könnte man vermeiden, dass es für den einzelnen Nutzer zu teuer wird?
  • Wie könnte man sicherstellen, dass der CoWorking Ort  eine professionelle Umgebung mit wirklichem Mehrwert für den Nutzer bietet?
  • Wie könnte man gezielt für Synergien zwischen den Nutzern sorgen?

Fallen Ihnen noch weitere Punkte ein, oder haben Sie Antworten auf einige der Fragen?



Diesen Artikel bewerten:



Nächster Artikel:
Vorheriger Artikel:

2 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Ich denke, die Vorteile lassen sich auf einen Nenner bringen: CoWorking-Orte helfen dabei, das eigene Business voran zu bringen. Die Nachteile haben auch einen Nenner: Es wird etwas aufwändiger, monetär und zeitlich, als das Arbeiten im Home Office. Wenn es so empfunden wird, dass „Vorteile > Nachteile“, dann wirds ein Erfolg. Mein Eindruck ist, dass da noch etwas Marketingarbeit auf die CoWorking-Gemeinde zukommt.

  2. […] interessant ist. Letztlich geht es darum, ein Modul anzubieten, mit dem jeder einzelne Nutzer sein Business besser voranbringen kann als ohne und das in einer guten Gemeinschaft. Eine tolle Chance, so einen Ort mitzugestalten, […]

Schreibe einen Kommentar