Inspirierende Büros für mehr Produktivität

Veröffentlicht am 24. August 2009 von Florian Rustler in Kategorie: Arbeitsplatz, Ausstattung, Bürogestaltung, Artikelformate, Themenbeiträge | Trackback URL | Zur Diskussion
Büro ein einem Pilz

Büro ein einem Pliz

Gut gestaltete Büros sind nicht nur hübsch anzusehen oder gar Spielerei. Gutes Design kann direkt zu erhöhter Produktivität führen. Natürlich ist das Design nicht der alles entscheidende Faktor, aber ein oft unterschätzter. In einem Artikel auf Building Design+Construction heißt es: “It isn’t about a creative desk or a creative conference room or bright paint. It’s about the whole experience of being in this workplace and thinking through every step of a daily routine.

Jede Firma und sicherlich auch jeder CoWorking Ort muss ein für sich passendes Design finden. Dennoch gibt es laut dem Artikel einige allgemeingültige Regeln:

  • Das Design soll inspirieren aber nicht ablenken.
  • Besonders wichtig sind phantasievolle Orte für Treffen und Gespräche. Immer ein gutes Beispiel sind hier die Besprechungsräume von Google Zürich.
  • Allgemein ist es wichtig, dass viele Orte für Gesprächsgelegenheiten geschaffen werden.
  • Besonders wichtig für einen CoWorking Ort ist sicherlich ein Mix aus Zonen für gemeinsames Arbeiten und ruhigen Zonen.
  • Das Design sollte visuell stimulieren, also mehr als nur maus- und straubgrau bieten.

Monitore

Auch mehrere Monitore sollen ja angeblich die Produktivität erhöhen, da man nicht ständig zwischen verschiedenen Programmen hin und her schalten muss. Bei wie vielen Monitoren sich dieser Effekt ins Gegenteil verkehrt wäre sicherlich auch interessant zu wissen.

Weitere Beispiele für individuelle Arbeitsplätze und Monitorkunst gibt es 2Expertsdesign.



Diesen Artikel bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Ø: 1,00 von 5)
Loading ... Loading ...




Nächster Artikel:
Vorheriger Artikel: