Open Broadcast und Coworking: Das Radio Village Basel macht es vor

Veröffentlicht am 7. August 2009 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking Klatsch & Tratsch, Feuilleton, Fun, Satire, Fundsachen, Meinung, Praxisberichte, Beispiele, Best-Practice | Trackback URL | Zur Diskussion

Wenn über Coworking gesprochen wird geht es selten um Inhalte, sondern mehr um das „Wie“ und „Wo“ des Arbeitens. Das schweizer Open Broadcast Radio Village hat hier vom 8. bis 14. Juni 2009 eine rühmliche Ausnahme gemacht.

Gemeinsames Radio machen und Coworking passen wunderbar zusammen. Ähnlich wie Open Source Entwicklung eignet sich das Coworking Umfeld hervorragend für die Produktion von Medieninhalten . Während der Music Community Week wurde in 4 von 10 Räumen gemeinsam Radio gemacht. Projektentwicklung, Themenabstimmung, Musikrecherche, Themenrecherche und Programmplanung.

Open Broadcast ist wie Open Source nicht gewinnorientiert und will zu einer freien, kritischen und offenen Medienlandschaft beitragen. Zum Projekt selber: Die Open Broadcast Plattform (OBP) stellt online kostenlos Werkzeuge zur Verfügung, mit denen Radiosendungen geplant, produziert und gesendet werden können. Der Open Broadcast Channel (OBC) bietet die Möglichkeit, die qualitativ besten dieser Beiträge an eine interessierte Hörerschaft zu senden.

Ich finde, dies ist ein sehr spannendes Projekt und ich freue mich besonders, dass hier eine sehr glückliche Coworking Verbindung von „Wie“ , „Wo“ und „Was“ gelungen ist. Hopp Schwiiz! (Auch wenn es beim Fußball manchmal nicht so gut klappt ;-))



Diesen Artikel bewerten:



Nächster Artikel:
Vorheriger Artikel:

2 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. In Amerika hat Coworking and Broadcasting schon Tradition: http://cosociety.com/

  2. […] by Marit Larsen´s song “If a song could get me you” and my long-held conviction that coworking and radio can benefit hugely from another I like to ask whether 2012 will see […]

Schreibe einen Kommentar