Bericht vom ersten Münchner CoWorking Festival

Veröffentlicht am 28. September 2009 von Florian Rustler in Kategorie: Artikelformate, Themenbeiträge | Trackback URL | Zur Diskussion

Am vergangenen Freitag, den 25.09.09 von 10 – 18 Uhr, fand das erste Münchner CoWorking Festival in der Niederlassung statt.

Die Niederlassung

Die Niederlassung

Unser Ziel war es, Interessierte über das Konzept des CoWorking zu informieren, in einen Austausch mit Münchner Freiberuflern zu kommen und CoWorking einfach einmal einen Tag in München zu praktizieren.

Am Vormittag konnten alle Anwesenden zum Arbeiten in die Niederlassung kommen. Der Austausch und das Kennenlernen unter der Teilnehmern wurde mit vorbereiteten Klebeetiketten unterstützt auf welchen grobe berufliche Kategorien standen, die den Gesprächseinstieg erleichtern sollten.

Gespräche vor der Twitter-Wand

Gespräche vor der Twitter-Wand

Am Nachmittag begann der etwas formellere Teil, der mit einem Vortrag von Alexander Greisle über die Entwicklung und Weiterentwicklung des Büros eingeleitet wurde. Da wir als Redaktionsteam der CoWorking-News planen, einen CoWorking Ort in München zu eröffnen, war für uns besonders die auf den Vortrag folgende Diskussion zu einem solchen CoWorking-Ort in München interessant.

Dabei wird der Spagat zu gehen sein, einen Ort zu schaffen, der produktives Arbeiten ohne Büroatmosphäre ermöglicht und der trotz Münchner Mietpreisen für Freiberufler bezahlbar bleibt. Besonders wichtig war den Diskutierenden, dass

  • Vernetzung bewusst unterstützt wird
  • es die Möglichkeit einer flexiblen Nutzung gibt (keine Monatsverträge etc.)
  • ein anderes Lebensgefühl vermittelt wird als im Büro oder Home-Office

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass es einen CoWorking Tag wie am vergangenen Freitag in der Niederlassung nun regelmäßig geben sollte. Dazu sicher bald mehr.

Alle, die sich für CoWorking in München interessieren und es noch nicht gemacht haben, bitten wir, noch an unserer Umfrage teilzunehmen.

Vortrag von Alexander Greisle

Vortrag von Alexander Greisle

Diskussion über CoWorking in München

Diskussion über CoWorking in München

noch ein Grund am Freitag dabei zu sein

noch ein Grund am Freitag dabei zu sein

Erstes Münchner CoWorking-Festival in München

Am vergangenen Freitag, den 25.09.09 von 10 – 18 Uhr, fand das erste Münchner CoWorking Festival in der Niederlassung (http://www.niederlassung.org/) statt.

Unser Ziel war es, Interessierte über das Konzept des CoWorking zu informieren, in einen Austausch mit Münchner Freiberuflern zu kommen und CoWorking einfach einmal einen Tag in München zu praktizieren.

Am Vormittag konnten alle Anwesenden zum Arbeiten in die Niederlassung kommen. Der Austausch und das Kennenlernen unter der Teilnehmern wurde mit vorbereiteten Klebeetiketten unterstützt auf welchen grobe berufliche Kategorien standen, die den Gesprächseinstieg erleichtern sollten.

Am Nachmittag begann der etwas formellere Teil, der mit einem Vortrag von Alexander Greisle über die Entwicklung und Weiterentwicklung des Büros eingeleitet wurde. Da wir als Redaktionsteam der CoWorking-News planen, einen CoWorking Ort in München zu eröffnen, war für uns besonders die auf den Vortrag folgende Diskussion zu einem solchen CoWorking-Ort in München interessant.

Dabei wird der Spagat zu gehen sein, einen Ort zu schaffen, der produktives Arbeiten ohne Büroatmosphäre ermöglicht und der trotz Münchner Mietpreisen für Freiberufler bezahlbar bleibt. Besonders wichtig war den Diskutierenden, dass

  • Vernetzung bewusst unterstützt wird

  • es die Möglichkeit einer flexiblen Nutzung gibt (keine Monatsverträge etc.)

  • ein anderes Lebensgefühl vermittelt wird als im Büro oder Home-Office

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass es einen CoWorking Tag wie am vergangenen Freitag in der Niederlassung nun regelmäßig geben sollte. Dazu sicher bald mehr.



Diesen Artikel bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Ø: 4,50 von 5)
Loading ... Loading ...




Nächster Artikel:
Vorheriger Artikel: