Ist die Coworking Szene unpolitisch?

Veröffentlicht am 18. September 2009 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking Klatsch & Tratsch, Feuilleton, Fun, Satire, Fundsachen, Meinung, Videos | Trackback URL | Zur Diskussion

Zehn Tage vor den Bundestagswahlen sind einige Berliner Coworker “auf den Berg gekommen“. Inspiriert durch die Vision des Berliner Architekten Jakob Tigges träumen Berliner Kreative jetzt von Almen und einem neuen Wahrzeichen für Berlin. Erlaubt die Aktion um Kräuterlimonade und Berliner Jodeln einen Einblick in die Psyche des Berliner Coworkers kurz vor den Bundestagswahlen?

 

 

 

Ein anderes schönes Video bietet weitere mögliche Ansatzpunkte:

 

Taugt ein Berg mitten in Berlin eher als Karikatur oder als Vision? Ist die Jodel-Aktion stiller Protest gegenüber “gipfelstürmenden” Politikern und deren mehr oder weniger kreativen “Koalitions-Seilschaften”? Brauchen die politischen Strukturen dieser Republik einen Weckruf, den nur der Einschlag eines Gesteinblocks der Größe von “The Berg” in Berlin erzeugen könnte?

Ich bin mir nicht sicher, ob “The Berg” eine positive Projektionsfläche ist. Wir alle kennen die Geschichte vom Eisberg, der nur ein Siebtel seines Volumens in den Himmel streckt. Sehen die anderen Sechs/Siebtel etwa so trostlos aus wie die Landschaft  im zweiten Video der trällernden Ölfeld-jodlerinnen oben?

Mir, wie vielleicht vielen, haben die Botschaften und Realitäten des Fernsehduells zwischen Merkel und Steinmeier auch nicht gefallen. Authentizität, Glaubwürdigkeit und Kreativität sehen für mich anders aus.

Ich schätze, Coworker werden durch “Partei-Politik” eher abgeschreckt, mir geht es nicht anders. Zusammenarbeit erfordert pragmatisches Handeln und undogmatische Lösungen. “Partei-Denken” und “Partei-Grenzen” sind da doch eher hinderlich.

Die Partei für den Coworker gibt es noch nicht, aber deswegen muss der Coworker nicht unpolitisch sein.

Aufruf:

Wer hat ein Bild für die politische Vision der Coworker?

Mögliches Arbeitsmaterial:

Wer sich zur politischen Vision der Coworker oder zu dieser Wahl im besonderen inspirieren lassen möchte kann dies auch über den Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung tun.

Ich freue mich über Kommentare und Beiträge.



Diesen Artikel bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher)
Loading ... Loading ...




Nächster Artikel:
Vorheriger Artikel: