Es ist jede Menge Momentum drin:
Treffen der CoWorking-Initiativen in Meiningen ein voller Erfolg!

Veröffentlicht am 7. Oktober 2009 von Alexander Greisle in Kategorie: CoWorking Basics, Konzeptionelles, CoWorking Kultur, CoWorking News intern, Themenbeiträge | Trackback URL | Zur Diskussion

Um es mit einem der Teilnehmer, Ralf Lippold, zu sagen:

Wer von Hamburg, München, Wiesbaden, Zweibrücken, Dresden, Diessen am Ammersee und Leipzig nach Meiningen in das “grüne Herz” Deutschlands fährt, und sich obendrein größtentieils noch nicht kennt, der muss für etwas BRENNEN: CoWorking und Wandel der Arbeitswelt.

In einer tollen, anregenden und absolut kooperativen Atmosphäre haben die verschiedenen Initiativen nun nicht nur Gesichter bekommen, es war auch direkt produktiv. Dabei waren, in alphabetischer Reihenfolge:

Nach der Vorstellungsrunde (Video) haben sich direkt viele gemeinsame Diskussionspunkte ergeben:

  1. Business Case eines CoWorking Ortes
  2. Motive der Nutzer, „Warum CoWorking“
  3. Community, Leben und Arbeiten im CoWorking Space
  4. Marketing für CoWorking
  5. Vernetzung der Initiativen
  6. Umsetzungsaspekte und Nachhaltigkeit
  7. Die richtige Immobilie finden

In einer tollen Atmosphäre haben wir die Räume des Workflow Meiningen – an dieser Stelle nochmal ein ganz herzliches Dankeschön an Markus Bittner – in Beschlag genommen und uns intensiver mit den ersten drei Themen beschäftigt: „Business Case“ (Brainstorming), „Warum soll ich CoWorken?“ (Brainstorming) sowie die Frage nach der Kultur im CoWorking-Space. Das analoge Flipchart hierzu ist besonders gut geworden. Es geht um die spannende Frage, wie wir als Betreiber aus CoWorking mehr machen können als eine Ansammlung von Schreibtischen:

blv

Unser Ziel war es, die Initiativen zusammenzubringen, einen Anstoß zu geben und eine gemeinsame Diskussion in Gang zu bringen. Fazit: Gelungen. Die Stimmung vor Ort war so gut, dass direkt verschiedene Aktivitäten geplant wurden. Eine davon ist das nächste Treffen: In Berlin, Ende November/Anfang Dezember. Wer dazu stoßen möchte, hier ist der Termindoodle.

Es bleibt mir ein herzliches Danke an alle Teilnehmer. Ihr seit Klasse.



Diesen Artikel bewerten:



Nächster Artikel:
Vorheriger Artikel:

7 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. […] lässt sich sagen, dass wir gestärkt aus diesem Treffen zurückgekehrt sind. Das „Momentum“ zu spüren, das die Szene derzeit bewegt und antreibt, lässt auch uns weiter an unsere Idee […]

  2. Hier einige Fotos des Events http://www.flickr.com/photos/43029855@N06/sets/72157622528509422/

  3. […] ist eine “kleine Revolution” wie Kristina Bennewitz so treffend in Meiningen meinte. Wir freuen uns, wenn wir mit unserer Arbeit etwas dazu beitragen […]

  4. […] Stuttgart, Wiesbaden, Saarbrücken, Diessen am Ammersee und München im Workflow in Meiningen (wir berichteten). Hier jetzt ein kurzer Zusammenschnitt der […]

  5. […] Fassung von Inspiraluna vom 7. November 2009, eines der wichtigen Resultate des Treffens vom 5. Oktober 2009 in Meiningen war. Ich halte diesen Sachverhalt für sehr wichtig, da er zeigt, dass Coworking nicht erfunden […]

  6. […] Jochen Breuer am 5. Oktober 2009 nach Meiningen zum Treffen der deutschen Coworking Initiativen reiste, hätte er sicher nicht geglaubt, dass es noch 2 Jahre dauern würde bis er mit seinen […]

  7. […] stattfanden. Die Redaktion der CoWorking News freut sich sehr, dass diese Meetings, die wir damals (2009) in Meiningen gestartet haben, jetzt regional und regelmäßig […]

Schreibe einen Kommentar