Workshop Citizen Entrepreneurship in Berlin – wie aus Anfangsideen ökonomisch tragfähige und innovative Konzepte werden

Veröffentlicht am 19. Oktober 2009 von Florian Rustler in Kategorie: Fundsachen | Trackback URL | Zur Diskussion

Auf meinem persönlichen Blog habe ich Anfang des Jahres das Buch Kopf schlägt Kapital von Günter Faltin vorgestellt. Der Gründer der Teekampagne und Inhaber des Lehrstuhls für Entrepreneurship in Berlin stellt dort einen anderen Ansatz vor, Unternehmen zu gründen und zeigt, dass fast jeder das Zeug zum Unternehmer hat.
Den Workshop zum Buch gibt es am 7. November in Berlin veranstaltet von der  Stiftung Entrepreneurship in Kooperation mit der Freien Universität Berlin. Dieser findet statt im Rahmen des Vision Summit 2009.

Vielfältiges Programm für 30 Euro
Für nur 30 Euro gibt es ein wirklich sehr interessantes und vielfältiges Programm. Aus einem Mail von Prof. Faltin:
Nach der Keynote von Prof. Muhammad Yunus geht es darum, Techniken kennen zu lernen, mit deren Hilfe aus Anfangsideen ökonomisch tragfähige und innovative Konzepte herausgearbeitet werden können. Ein weiterer Schwerpunkt widmet sich dem Thema “Gründen aus Komponenten”. Gründern wird damit die Möglichkeit gegeben, professionell zu starten und sich auf die Kernaufgaben zu konzentrieren.

Die Themen als auch die Rednerliste ist beeindruckend. Den Abschluss macht Frithjof Bergmann der Gründer der Neue Arbeit – Neue Kultur Bewegung, über die ich auf den CoWorking-News schon berichtet habe.



Diesen Artikel bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher)
Loading ... Loading ...




Nächster Artikel:
Vorheriger Artikel: