CoWorking oder Home Office? Oder: Der tägliche Wettbewerb der Arbeitsorte.

Veröffentlicht am 5. November 2009 von Alexander Greisle in Kategorie: CoWorking Kultur, Gesellschaftliches, New Work, New Life, Meinung | Trackback URL | Zur Diskussion

Kurze Antwort auf eine durchaus tiefergehende Frage ;-). Ganz zu Anfang der CoWorking News hatte ich die Frage, ob ich mein Home-Office gegen einen CoWorking-Space tauschen soll, aus meiner ganz persönlichen Sicht beantwortet. Quintessenz: Ein klares “ja, aber”.

Im sehr lesenswerten Blog “Kollege Ich”, das sich an alle richtet, die alleine (Zuhause) arbeiten, geht Gudrun Sonnenberg auch kurz auf den Fotowettbewerb der Kölner Zeiträume ein. Und hat natürlich recht mit der Anmerkung, dass die Menschen nicht alle ihre im Home Office antrainierten Schrulligkeiten an der Tür des CoWorking Ortes abgeben werden. Sollen sie auch gar nicht, das ist ja das schöne und spannende am Miteinander.

Konkurriert das Home Office mit CoWorking?

Jein, ich bleibe bei meiner Quintessenz von oben. Letztlich will ich meine Freiheit nutzen um dort zu arbeiten, wo es für den aktuellen Anlass am passendsten ist. Das ist mal das Home Office, ab und an die Bank mit dem Blick über den Ammersee oder das Spazierengehen im Wald ums Eck, mal ist es die Bahnlounge oder der Flughafen mit WLAN – und mal ist es eben der CoWorking Space mit hoffentlich vielen anderen spannenden Menschen.

Ein täglicher Wettbewerb der Arbeitsorte. Nicht negativ, sondern absolut positiv für kleine Unternehmer und Freiberufler. Welcher Angestellte hat schon die Möglichkeit, sich aus diesem Menü jeden Tag das am besten schmeckende herauszusuchen?

Die Herausforderung für CoWorking Orte: Im Gegensatz zu den anderen aufgezählten Orten ergibt sich die Nutzung (noch?) nicht einfach so und kostet knappes Geld. Deshalb springt das reine Anbieten von Platz zu kurz – die Zusatznutzen zählen.



Diesen Artikel bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher)
Loading ... Loading ...




Nächster Artikel:
Vorheriger Artikel: