Coworking und Bio-(plastik)

Veröffentlicht am 30. Juli 2010 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking Klatsch & Tratsch, CoWorking Kultur, Fundsachen, Interviews, Meinung, Praxisberichte, Beispiele, Best-Practice, Studien und Trends, Videos | Trackback URL | Zur Diskussion

Coworker wollen und können dazu beitragen unsere Umwelt so wenig wie möglich zu belasten. Dies geschieht nicht nur durch die gemeinsame Nutzung von Ressourcen (Büroraum, Büroausstattung etc.) sondern auch durch die Etablierung nachhaltiger und ökologisch sinnvoller Prozesse. Diese aktive und wache Auseinandersetzung mit der Umwelt hat auch zu einer verstärkten Sensibilisierung für die Herstellung von Kunststoff bzw. Biokunststoff unter Coworkern geführt.

Die “bausteln-Aktivisten” haben daraus ein informatives und unterhaltendes Event gemacht.

 

Wie eindrucksvoll und phantasievoll das Thema Plastik in das Interesse der Öffentlichkeit gebracht werden kann zeigt gerade das Projekt “Plastiki“.

Vielleicht gelingt es im Rahmen der Coworking Week im September ähnliche Projekte zu realisieren?



Diesen Artikel bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher)
Loading ... Loading ...




Nächster Artikel:
Vorheriger Artikel: