Steckbrief: CoWorking Oase, Karlsruhe

Veröffentlicht am 16. August 2010 von Redaktion in Kategorie: CoWorking-Verzeichnis, Praxisberichte, Beispiele, Best-Practice | Trackback URL | Zur Diskussion

Countdown in Karlsruhe Durlach. In 15 Tagen werden der Hotelspezialist Christian Riesenberger und der IT-Berater Johannes Volckmann die CoWorking Oase eröffnen.

Bitte beschreibt Euch kurz. Wie kommt es zur CoWorking-Oase Karlsruhe, was sind Eure Grundüberlegungen?

Inspiriert wurden Johannes und ich durch einen Artikel im Handelsblatt, wo erstmals das Prinzip des Coworkings vorgestellt wurde. Ich war sofort begeistert von diesem Ansatz so dass ich Johannes fragte ob wir die Idee nicht in Karlsruhe umsetzen wollten. Gesagt getan, und schon 4 Wochen später starteten wir mit der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten. Dies gestaltete sich nicht ganz einfach da die Bürosituation recht angespannt ist. Durch Glück und gute Kontakte fanden wir dann schließlich die passenden Räumlichkeiten in der Raumfabrik, einer super Location mit besten Arbeitsbedingungen,

Wie würdet Ihr in zwei, drei Sätzen die Arbeitskultur in der CoWorking-Oase beschreiben?

Wir sind weniger eine Räumlichkeit für Freaks als vielmehr ein gepflegtes Ambiente für Jungunternehmer und Creatives mit sehr luxuriösen Arbeitsplätzen und sehr ansprechendem Projekt- und Konferenzraum. Dies wird unterstrichen durch das Ambiente der Räumlichkeiten und dem Fitnessstudio und Italiener im Gebäude.

Welche Raum- und Arbeitsplatzangebote können in der CoWorking-Oase genutzt werden? Welche davon sind „pay per use“ bzw. extra zu buchen?

Die CoWorking Oase bietet insgesamt 35 Arbeitsplätze. 9 Arbeitsplätze sind mit Schallschutz versehen und bieten sich für gepflegtes Arbeiten an. Hinzukommen ein Projekt- und Konferenzraum der stundenweise angemietet werden kann. Ergänzt wird das Ambiente durch einen Loungebereich inklusive Küche mit schicker Espressomaschine.

Welche Arbeitsausstattung bietet Ihr an? Was davon ist aufpreispflichtig?

Kostenlos ist die Nutzung des WLAN/LAN , der Lounge und der Küche. Aufpreispflichtig ist die Nutzung des Druckers, den Erwerb eines Namensschilds sowie die Nutzung des Konferenzraums. Der Beamer ist dabei im Preis inkludiert wie natürlich auch die Nutzung des Whiteboards und sonstiger Präsentationshilfsmittel. Auf Bedarf können auch Bisley Rollcontainer angemietet werden.

Bietet Ihr Zusatzservices an und wenn ja, welche?

Die CoWorking-Oase bietet die Möglichkeit an eine Firmenadresse zu hinterlegen sowie ein Namensschild am Treppenaufgang anzubringen. Zusätzlich ist der Empfang von 8 bis 18:00 Uhr besetzt.

Wie sieht die Nutzerstruktur in der CoWorking-Oase zur Zeit aus? Welche Professionen sind vertreten? Gibt es Schwerpunkte, auf die Ihr Euch spezialisiert habt?

Der Schwerpunkt bei den Anmeldungen liegt ganz klar bei den Entrepreneuren im Bereich der Software- und Spielentwicklung gefolgt von Mitarbeitern im Außendienst von Versicherungen und Banken.

Wie würdet Ihr die Lage Eures Space beschreiben? Und wie gut ist die CoWorking-Oase zu erreichen?

Die CoWorking Oase Karlsruhe liegt in der Raumfabrik Karlsruhe/Durlach, dem ehemaligen Pfaff Gelände. Sie liegt in unmittelbarer Nähe der Ausfahrt Karlsruhe/Durlach (A5), dem Bahnhof Karlsruhe Durlach (5 Minuten zu Fuß) und in direkter Nähe zur Fußgängerzone Durlach/Karlsruhe. Zum Flughafen Baden Airpark sind es 30 Minuten mit dem Auto. Weder von Stuttgart, Frankfurt oder Basel kommend muss Karlsruhe durchquert werden. Für die, die mit dem Auto kommen gibt es genügend Parkplätze in mittelbarer Umgebung.

Wird es regelmässige Veranstaltungen und/oder Tage der offenen Tür geben, bei denen Interessierte den Coworking Space kennenlernen können? Und wenn ja: wann sind diese Termine?

Einmal monatlich wird es ein Businessfrühstück und eine AfterWork Party geben. Alle anderen Veranstaltungen werden eher situationsbezogen oder spezielle Events sein.



Diesen Artikel bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher)
Loading ... Loading ...




Nächster Artikel:
Vorheriger Artikel: