Update CoWorking Starter in Deutschland (Total aktuell: 28)

Veröffentlicht am 28. November 2011 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking Calendar, CoWorking Klatsch & Tratsch, CoWorking-Starter, CoWorking-Verzeichnis | Trackback URL | Zur Diskussion

Die Gründung eines Coworking Spaces ist kein Selbstläufer, wie die Projekte Arbeitskommune (Berlin) und Cobüro (Freiburg) jetzt festgestellt haben. Die Projekte werden folglich nicht mehr im CoWorking Starter gelistet. Ich finde es wichtig, dass sie es versucht haben und möchte jeden ermuntern auf Basis aller Gründungserfahrungen (erfolgreich/nicht erfolgreich) eine eigene Gründung in Betracht zu ziehen. Den Sprung ins CoWorking Verzeichnis schafft dafür in den nächsten Tagen Coworking Wuppertal (auch ein CoWorking Starter), die am 1. Dezember 2011 eröffnen (siehe auch Open International CoWorking Calendar). Herzlichen Glückwunsch dazu!!!



Diesen Artikel bewerten:



Nächster Artikel:
Vorheriger Artikel:

2 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Bei der Arbeitskommune war mir das dauernde Spammen bei Twitter negativ aufgefallen. Es wäre wohl sinniger gewesen, wenn der Initiator sich lieber in der Community nach Unterstützung in den Bereichen umgeschaut hätte, wo es bei ihm nicht so rund lief. Offenbar war es ihm nicht gelungen, schon vor der Eröffnung die ca. 10 Stammuser zu finden, die bei vielen Spaces in den ersten Monaten über Erfolg oder Scheitern entscheiden. Wuppertal könnte interessant werden, aber auch so gibt es im Ruhrgebiet noch ein paar weisse Flecken auf der Coworking-Landkarte. In Ballungsgebieten wie Berlin, wo es jede Menge Spaces gibt, wird wohl langfristig eine gewisse Spezialisierung oder das Angebot an Zusatzleistungen darüber entscheiden, welche Spaces Bestand haben.

  2. Gerade gefunden: Göttingen GoWorkspace hat es vorest auch nicht geschafft http://www.goworkspace.de/goworkspace-geht-in-den-winterschlaf/ (sehr schade :-(((

Schreibe einen Kommentar