Steckbrief: Modul 57 (Hannover)

Veröffentlicht am 14. März 2012 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking-Verzeichnis, Praxisberichte, Beispiele, Best-Practice, Services und Unterstützung | Trackback URL | Zur Diskussion

Wir freuen uns unsere Serie der Steckbriefe über CoWorking Spaces im deutschsprachigen Raum fortsetzen zu können. Mit dem Modul 57 in Hannover stellt sich ein Space vor, der in der besonders glücklichen Lage ist, von einem großen Touristikunternehmen, der TUI Gruppe, unterstützt zu werden:

Bitte beschreibt Euch kurz. Wie kam es zu MODUL 57, was sind Eure Grundüberlegungen?

Modul 57, das ist ein Ort, in dem aus Ideen Geschäfte werden. Wir richten uns an alle mit Ideen: Selbstständige Entrepreneure und die, die es werden wollen, innovative Projektabteilungen größerer Firmen oder auch an Studenten, die während der Semesterferien an ihrem StartUp weiterbasteln – also DER CoWorking Space für Hannover und die Region.

Wie würdet Ihr in zwei, drei Sätzen die Arbeitskultur im MODUL 57 beschreiben?

Modul 57 ist ein Space für freies Denken mit einem innovativen Umfeld, das die Chance bietet, in kreativer Atmosphäre produktiv zu arbeiten. Halb öffentlich zwischen Großraumbüro, Home-Office und Küchenkultur.

Welche Raum- und Arbeitsplatzangebote können im MODUL 57 genutzt werden? Welche davon sind „pay per use“ bzw. extra zu buchen?

Das Modul57 ist ein 285m² großes Loft, in der Gerberstrasse 3A in Hannover. Es ist in zwei Räume aufteilt. Im Open Space bieten wir auf ca. 180m² eine Atmosphäre  zwischen Großraumbüro, Homeoffice und Küchenkultur mit 23 flexiblen Plätzen zum Arbeiten und Networking. Neben einem gemütlichen Küchentresen haben die User auch in zwei Sessel-/Sofaecken zum gemütlichen Chillen oder Besprechen zur Verfügung. Vom Tagesticket für 15 Euro, über ein 10er-Ticket für 130 Euro, bis hin zu einem monatlichen Fix-Desk (Inkl. Schließfach und Postservice) für 260 Euro ist für alle User etwas dabei.

Der zweite Raum – ein 50m² großer Multifunktionsraum – ist ideal für Workshops und Meetings. Er ist ausgestattet mit Flipcharts, Beamer, Moderationskoffer, Whiteboard und natürlich Wlan. Je nach Setting finden dort bis zu 25 Menschen Platz. Der Raum kostet werktags 180 € pro Tag (90 € für halbe Tage, bis oder ab 14 Uhr).

Welche Arbeitsausstattung bietet Ihr an?

  • ein starkes WLAN
  • ein flexibel wählbarer Arbeitsplatz in inspirierender Atmosphäre
  • kostenlose Nutzung des Druckers/Scanners/Kopierers auf Fairuse Basis
  • stundenweise Nutzung des Multifunktionsraums (je nach Verfügbarkeit)
  • entspannte Momente auf der Sonnenterrasse
  • Möglichkeit zur Nutzung des betahaus in Hamburg (je nach Verfügbarkeit)

Bietet Ihr Zusatzservices an und wenn ja, welche?

Zusätzlich stehen wir euch bei Bedarf mit Workshopdesigns und Moderationserfahrung zur Seite.  Für individuelles Workshopdesign, Moderation, Catering und Kaffeepausen, erstellen wir Euch gerne ein individuelles Angebot. Weiterhin können unsere User ein Schließfach anmieten, oder unsere Adresse als Postadresse angeben.

Wie sieht die Nutzerstruktur im MODUL 57 zur Zeit aus? Welche Professionen sind vertreten? Gibt es Schwerpunkte, auf die Ihr Euch spezialisiert habt?

Von der Touristik-Branche bis hin zum kreativen oder technischen Berufsbild ist und soll im MODUL 57 alles vertreten sein. Idee » Konzept » Prototyp » Geschäft » Geschäftsfeld » Geschäftsmodell… Seit Jahren sind wir in diesem Thema erfolgreich unterwegs, sowohl als Berater aber auch selber als Projektverantwortliche. Daher bringen wir viel Erfahrung mit und kennen beide Seiten des Geschäfte Machens. Einerseits die methodischen Ansätze wie “Blue Ocean Strategy”, “Six Thinking Hats” oder “Business Model Generation”. Aber auch den Erfolgsdruck und die Zeitnot bei der Implementierung, als Einzelkämpfer oder Projektgruppe in großen Organisationen. Wir wissen was zu tun ist, um Eure Ideen bei Unternehmen erfolgreich zu plazieren. Wir steuern Euch durch die Entscheidungsstrukturen der “Corporate”-Welt.

Wie würdet Ihr die Lage Eures Space beschreiben?

Die Gerberstraße liegt genau zwischen Hannover Mitte und den Stadtteilen Calenberger Neustadt und Linden und ist daher zentral und durch die Nähe zur Uni perfekt gelegen. Die Parkplatzsituation in direkter Nähe ist noch verbesserungswürdig, jedoch ist ein großer Parkplatz wie z.B. der Am Klagesmarkt oder für Nichtautofahrer der Bahnhof, sowie weiter Haltestellen der öffentlichen Verkehrsmittel fußläufig erreichbar.

Gibt es regelmässige Veranstaltungen und/oder Tage der offenen Tür, bei denen Interessierte das MODUL 57 kennenlernen können? Und wenn ja: wann sind diese Termine?

MODUL-FRÜHSTÜCK

Am großen Communitytisch organisieren wir für alle User und die, die es werden wollen, jeden Montag um 10.00 Uhr ein Frühtsück – um sich auszutauschen und kennenzulernen. Falls Ihr Euch nicht sicher seid, ob CoWorking im MODUL 57 das Richtige ist? Der erste Tag ist kostenlos!

MODUL-ABENDE

Im MODUL 57 finden regelmäßig und vor allem abends ab 19 Uhr Veranstaltungen zu den Themen Gründung, Web, Touristik und Kreativität statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Wir freuen uns auf Euch. Mehr erfahrt Ihr auf unserer Seite. Tragt Euch für unseren News-und-Events-Letter ein, damit Ihr regelmäßig informiert werdet!



Diesen Artikel bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Ø: 4,33 von 5)
Loading ... Loading ...




Nächster Artikel:
Vorheriger Artikel: