Steckbrief: Arbeitsstube in Lörrach

Veröffentlicht am 1. Februar 2013 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking-Verzeichnis, Praxisberichte, Beispiele, Best-Practice | Trackback URL | Zur Diskussion

Unweit der Französischen und Schweizer Grenze gibt es jetzt im Baden-Württembergischen Lörrach einen neuen Coworking Space, die Arbeitsstube.

Bitte beschreibt Euch kurz. Wie kam es zur Arbeitsstube, was sind Eure Grundüberlegungen?

Dieses Coworking-Projekt startet ja so zu sagen selbst im Coworking. Wir teilen uns die gemietete Fläche mit einer anderen Firma um uns den Start erleichtern zu können. Genau diesen Vorteil möchten wir auch weitergeben können. Den meisten Jungunternehmern fehlt es nicht an Ideen oder dem Willen etwas umzusetzen. Es fehlt schlicht am Geld. Geringe Fixkosten sind gerade in den ersten Jahren sehr wichtig.

Wie würdet Ihr in zwei, drei Sätzen die Arbeitskultur in der Arbeitsstube beschreiben?

Die Arbeitskultur muss sich erst entwickeln können. Durch unseren Start mit diesem Projekt suchen wir nun als erstes andere Jungunternehmer, welche für Coworking zu begeistern sind. Aber wir sind jung und wollen viel erreichen :)

Welche Raum- und Arbeitsplatzangebote können in der Arbeitsstube genutzt werden? Welche davon sind „pay per use“ bzw. extra zu buchen?

Verschiedene Arbeitsplätze können in verschiedenen Laufzeiten gebucht werden. Flexibel oder Fix in verschiedenen Grössen. Die Küche darf jeder benutzen. Ab einem Monat Laufzeit sind 4 Stunden Konferenzraum inbegriffen.

Welche Arbeitsausstattung bietet Ihr an? Was davon ist aufpreispflichtig?

Internet und Drucker sind natürlich bei jedem Arbeitsplatz vorhanden. Zusätzlich können verschiedene Extras gebucht werden. Zusätzliche Stunden im Konferenzraum, Parkplätze, externe Bildschirme, Serverspeicher, ein Schaufenster. Gerade die Extras versuchen wir mit guten Ideen zu erweitern, denn nicht alle haben dieselben Bedürfnisse.

Bietet Ihr Zusatzservices an und wenn ja, welche?

Wir teilen unseren Briefkasten und können so einen Posteingangsservice anbieten. Auch eigene Festnetznummern sind möglich. Auch hier versuchen wir das Angebot stetig zu erweitern.

Wie sieht die Nutzerstruktur in der Arbeitsstube zur Zeit aus? Welche Professionen sind vertreten? Gibt es Schwerpunkte, auf die Ihr Euch spezialisiert habt?

Wie schon erwähnt hat das Projekt gerade gestartet. Somit sind noch keine Professionen vertreten. Wir sind aber durch die Räumlichkeiten extrem offen. Mit einem Schaufenster ist auch für Modeschöpfer Platz in unserem Space.

Wie würdet Ihr die Lage Eures Space beschreiben? Und wie gut die Arbeitsstube zu erreichen?

Unser Büro in Lörrach ist 4 Minuten vom Bahnhof “Museum/Burghof” und 7 Minuten vom Hauptbahnhof Lörrach entfernt und somit auch ideal mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Zusätzlich können Parkplätze gemietet werden. Auf Grund der Nähe zur Schweizer Grenze ist ein solcher Arbeitsplatz sicher auch interessant für Schweizer Firmen die in Deutschland ein Büro eröffnen möchten, oder aber natürlich für deutsche Unternehmer die zum Beispiel Kunden in Basel betreuen.

Gibt es regelmässige Veranstaltungen und/oder Tage der offenen Tür, bei denen Interessierte die Arbeitsstube kennenlernen können? Und wenn ja: wann sind diese Termine?

Gerne dürft ihr euch per E-Mail zu einem kostenlosen Probetag anmelden.



Diesen Artikel bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Ø: 5,00 von 5)
Loading ... Loading ...




Nächster Artikel:
Vorheriger Artikel: