Steckbrief: „Work Life Collective“ Coworking Space im Berliner Wedding

Veröffentlicht am 22. Juli 2014 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking-Verzeichnis, Praxisberichte, Beispiele, Best-Practice | Trackback URL | Zur Diskussion

Der etwas andere Coworking Space im Berliner Wedding, mit Yoga und morgendlichem Smoothie: „Work Life Collective

BITTE BESCHREIBT EUCH KURZ. WIE KAM ES ZUR ENTSTEHUNG von Work Life Collective, WAS SIND EURE GRUNDÜBERLEGUNGEN?

Zuerst war ein Industrieloft im Berliner Wedding. Dann die Idee, dass wir (Anna-Lina & James) dies gerne mit anderen Gleichgesinnten – größtenteils Freunden und Bekannten teilen möchten. Das haben wir kurzerhand getan und einen kleinen, feinen nicht alltäglichen Coworking Space geschaffen. Kein 0815-Desk-Rental. Vielmehr ein Raum für eine Community, die sich gegenseitig ergänzt, hilft und vorwärts pusht und größtenteils Englisch spricht ;-)

WIE WÜRDET IHR IN ZWEI, DREI SÄTZEN DIE ARBEITSKULTUR bei Work Life Collective BESCHREIBEN?

Arbeiten und Leben sind bei uns nicht trennbar. Ein kreativer Geist ist beweglich. Deshalb geht es nicht um die Balance, das Aufteilen sondern vielmehr darum, festzustellen, was uns wichtig ist. Den Moment zu leben – den kreativen Traum zu verwirklichen. Wie etwa ein neues Business auf die Beine stellen oder anderen dabei zu helfen, Netzwerke zu bilden, zusammenzuhalten und am Ende des Tages ein besser Mensch zu sein. Und ja, wir sind alle Yogis und saugen Kraft aus täglicher Meditation. Und wenn uns der Berliner Winter zu blöd wird, zieht es uns in die Wärme, wo‘s günstig ist, Internet gibt und man surfen kann. Dort werden dann neue Ideen geboren, Wellen geritten und Prototypen getestet.

WELCHE RAUM- UND ARBEITSPLATZANGEBOTE KÖNNEN bei Work Life Collective GENUTZT WERDEN?

Wir haben einen Office-Raum mit 10 Schreibtischen und Bürosesseln und natürlich die Office-Infrastruktur (Web, Festnetz, Druck/Fax/Scan, Kaffee&Tee). Ebenso teilen wir uns eine große Gemeinschaftsküche, eine Herren-Bibliothek und einen Dining-Room aka „Bordroom“. Ja und einen eigenen Yogaraum gibt‘s auch. Anna-Lina ist auch Yogalehrerin und 4 Klassen sind im Monatspackage enthalten. Morgens gibt‘s einen gesunden Smoothie obendrauf.

Wir haben definierte Bürozeiten: Mo-Fr, 8-18 Uhr. Bei uns kann ein Monatspackage à 200 EUR gebucht werden, welches sich einfach immer wieder verlängert. Auf Anfrage bieten wir auch Teilzeittarife an bzw. vermieten auch Tages/Wochenweise. Und dann gibt es noch Bürojams, die wir feiern wie sie fallen.

BIETET IHR ZUSATZSERVICES AN UND WENN JA, WELCHE?

Bei uns sind vier Yogaklassen pro Monat sowie ein morgendlicher Smoothie im Monatspreis inkludiert. WWWL-Mitglieder bekommen bei unseren Digital Detox Days oder WWWL-Retreats einen Spezialpreis.

WIE SIEHT DIE NUTZERSTRUKTUR bei Work Life Collective ZUR ZEIT AUS? WELCHE PROFESSIONEN SIND VERTRETEN? GIBT ES SCHWERPUNKTE, AUF DIE IHR EUCH SPEZIALISIERT HABT?

Momentan arbeiten bei uns JournalistInnen, KommunikationsstrategInnen, Branding-SpezialistInnen, FilmemacherInnen, GestalterInnen und Mode-DesignerInnen. Der Schwerpunkt liegt im Moment definitiv auf den Creative Industries. Doch bei uns sind alle Professionen willkommen!

WIE WÜRDET IHR DIE LAGE EURES SPACE BESCHREIBEN? UND WIE GUT IST Work Life Collective ZU ERREICHEN?

WWWL liegt im Berliner Wedding, 3 Gehminuten vom S-Bahnhof Wedding oder der U6-Station Wedding entfernt. Erfreulicherweise tut sich gerade bei uns im Sprengelkiez in Sachen Kaffeetrinken und Bistros gerade Einiges.

GIBT ES REGELMÄSSIGE VERANSTALTUNGEN UND/ODER TAGE DER OFFENEN TÜR, BEI DENEN INTERESSIERTE Work Life Collective KENNENLERNEN KÖNNEN? UND WENN JA: WANN SIND DIESE TERMINE?

Gegen eine kurze Voranmeldung, kann man bei uns jederzeit vorbeischauen. Events & Retreats posten wir auf unserer Facebook-Seite. Und ja, einen Blog soll es dann auch mal geben.

 



Diesen Artikel bewerten:



Nächster Artikel:
Vorheriger Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben