Steckbrief: streetfootballworld – coworking spaces (Berlin)

Veröffentlicht am 27. Februar 2015 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking-Verzeichnis, Praxisberichte, Beispiele, Best-Practice | Trackback URL | Zur Diskussion

Jetzt Coworking in Berlin Mitte/ Tiergarten-Moabit in einem Büro wo Fussball und Teamgeist ganz im Zentrum stehn: streetfootballworld Logo FC_quadratstreetfootballworld – coworking spaces

Bitte beschreibt Euch kurz. Wie kam es zu streetfootballworld, was sind Eure Grundüberlegungen?

streetfootballworld ist ein gut funktionierendes Netzwerk von 101 Organisationen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, durch ihr Engagement vor allem in Straßenfußballprojekten Gewalt, Drogenmissbrauch und Kriminalität entgegen zu wirken. Kurz gesagt: changing the world through football. Die Idee dazu kam streetfootballworld Gründer Jürgen Griesbeck durch den tragischen Tod des kolumbianischen Nationalspielers Andrès Escobar. Dieser wurde wegen eines Eigentores bei der Fußballweltmeisterschaft 1994 später ermordet. Jürgen Griesbeck, der zu dieser Zeit in Medellín, Kolumbien, arbeitete, war schockiert und er stellte sich die Frage, wie Fußball, ein Spiel, das auf Teamgeist und Fairness aufbaut, zu solch einer extremen Gewalt führen kann? Jürgen Griesbeck überlegte, wie die Leidenschaft, von der der Fußball im Grunde inspiriert ist, positiv genutzt verwendet werden kann. Er entwickelte das Jugendprojekt, Fútbol por la Paz ( Fußball für den Frieden ), um Fußball zur Bekämpfung von Bandenkriminalität in den Straßen von Medellín einzusetzen. Basierend auf der erfolgreichen Initiative in Kolumbien, wurde streetfootballworld als ein Projekt der deutschen Stiftung Jugendfußball im April 2002 gegründet und hat sich seitdem zu einem Netzwerk global arbeitender Organisation mit 101 Partnern in 62 Ländern entwickelt.

Wie würdet Ihr in zwei, drei Sätzen die Arbeitskultur bei streetfootballworld Wiese Tisch beschreiben?

Wie beim Fußball liegt uns der Teamgeist am Herzen. Unser Fokus liegt auf dem kreativen Austausch miteinander. Wir arbeiten Hand-in-Hand, tauschen Ideen und Arbeitsabläufe in persönlichen Gesprächen, beim gemeinsamen Mittagessen oder in Meetings in einem unserer Besprechungsräume aus.

Welche Raum- und Arbeitsplatzangebote können bei streetfootballworld genutzt werden?  Welche davon sind „pay per use“ bzw. extra zu buchen?

In unserem 400 Quadratmeter Meter großen Büro vermieten wir insgesamt 17 Arbeitsplätze. 12 davon befinden sich auf unserer so genannten Mittelinsel, fünf Arbeitsplätze können wir in einem separaten Raum anbieten. Durch große Oberlichter ist das Büro hell und lichtdurchflutet. Es gibt drei Besprechungsräume, eine Küchenzeile mit Kühlschränken und einem Zwei-Platten-Herd sowie eine Dusche und zwei Toiletten.

Welche Arbeitsausstattung bietet Ihr an? Was davon ist Aufpreis pflichtig?

In der Miete enthalten sind die Nutzung der Besprechungsräume, die Küche, Dusche und WCs sowie Internet, Drucker und Kopierer etc. Auch die Reinigungskosten sind im Preis enthalten.

Wie sieht die Nutzerstruktur bei streetfootballworld zurzeit aus? Welche BesprechungsraumProfessionen sind vertreten? Gibt es Schwerpunkte, auf die Ihr Euch spezialisiert habt?

Wir wünschen uns kreative Mitmieter, die – ebenso wie wir – Wert auf ein freundliches und soziales Miteinander legen. Unser Anliegen, in einer friedlichen Atmosphäre zu arbeiten, sollte auch für unsere künftigen Mitstreiter in unseren Büroräumen Priorität haben. Toll wäre es, wenn wir mit unseren künftigen Mitmietern Synergieeffekte erzielen könnten.

Wie würdet Ihr die Lage Eures Space beschreiben? Und wie gut ist streetfootballworld zu erreichen?

Unser Büro in der Waldenserstraße besticht durch seine unschlagbare Lage: U-Bahn (U-Bahnhöfe Turmstraße und Birkenstraße) und mehrere Buslinien sind innerhalb weniger Minuten fußläufig zu erreichen. Mit dem TXL Bus kommt man in nur 13 Minuten zum Flughafen Tegel. Der Hauptbahnhof liegt nur 8 Minuten Busfahrt von unseren Büroräumen entfernt.

Streetfootballworld befindet sich in einem restaurierten Alt-Berliner Gewerbehof, der früher einmal als Straßenbahndepot diente. Weitere Informationen gibt es unter http://www.streetfootballworld.org/coworking-spaces

Oder telefonisch unter: 030 – 7800-6240Tische 2

Oder per Email unter:

edler@streetfootballworld.org oder brechmann@streetfootballworld.org

 

 

Fotos: streetfootballworld



Diesen Artikel bewerten:



Nächster Artikel:
Vorheriger Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben