Alle Beiträge dieses Autors

Sächsische Zeitung besucht Coorpheum zum Betriebsbeginn

Veröffentlicht am 1. Dezember 2010 von Redaktion in Kategorie: CoWorking Klatsch & Tratsch, CoWorking Kultur, Praxisberichte, Beispiele, Best-Practice, Videos | 1 Kommentar »

Das Coorpheum, Deutschlands wohl einziger Coworking Space in einem ehemaligen neoklassizistischen Ballsaal, hat seinen Betrieb in Dresden aufgenommen. Nach seinem ersten Besuch beschreibt der Autor der Sächsischen Zeitung Tobias Winzer die Entstehungsgeschichte des Projektes in seinem SZ-online Artikel. Die Redaktion der CoWorking News gratuliert hiermit herzlich zum Betriebsbeginn. Viel Erfolg dem Coorpheum und allen seinen Coworkern!!!

250 veröffentlichte Artikel auf CoWorking News

Veröffentlicht am 14. Oktober 2010 von Redaktion in Kategorie: CoWorking Klatsch & Tratsch, CoWorking Kultur, Featured Article | 1 Kommentar »

Seit unserem Start der CoWorking News am 2. Juni 2009 erscheint hiermit der 250. Artikel. Ein weiterer Meilenstein für uns nach unserem 100. Artikel im Oktober letzten Jahres. Vieles ist gewachsen in Sachen Coworking in dieser Zeit und wir freuen uns sehr darüber unseren Beitrag dazu geleistet zu haben. Das von uns redaktionell gepflegte deutsche CoWorking Verzeichnis beinhaltet mittlerweile 42 Coworking Spaces und mit dem seit dem 20. August gestarteten CoWorking-Starter Verzeichnis können Coworking Teams sich jetzt noch schneller finden. Auf diese Art haben sich zum Beispiel vormals unbekannte Personen zu Teams in Aachen und Sonthofen gefunden. 17 weitere Coworking Space Projekte sind damit in der Pipeline, und jede Woche kommt, nach der bisherigen Entwicklung, ein neues dazu.

Steckbrief: CoWorking Oase, Karlsruhe

Veröffentlicht am 16. August 2010 von Redaktion in Kategorie: CoWorking-Verzeichnis, Praxisberichte, Beispiele, Best-Practice | 1 Kommentar »

Countdown in Karlsruhe Durlach. In 15 Tagen werden der Hotelspezialist Christian Riesenberger und der IT-Berater Johannes Volckmann die CoWorking Oase eröffnen.

Bitte beschreibt Euch kurz. Wie kommt es zur CoWorking-Oase Karlsruhe, was sind Eure Grundüberlegungen?

Inspiriert wurden Johannes und ich durch einen Artikel im Handelsblatt, wo erstmals das Prinzip des Coworkings vorgestellt wurde. Ich war sofort begeistert von diesem Ansatz so dass ich Johannes fragte ob wir die Idee nicht in Karlsruhe umsetzen wollten. Gesagt getan, und schon 4 Wochen später starteten wir mit der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten. Dies gestaltete sich nicht ganz einfach da die Bürosituation recht angespannt ist. Durch Glück und gute Kontakte fanden wir dann schließlich die passenden Räumlichkeiten in der Raumfabrik, einer super Location mit besten Arbeitsbedingungen,

Steckbrief: impakt berlin – raum für soziale innovation

Veröffentlicht am 12. August 2010 von Redaktion in Kategorie: CoWorking-Verzeichnis, Praxisberichte, Beispiele, Best-Practice | Kommentieren »

In den Räumen des ehemaligen HUB Berlin gibt es ein erweitertes Coworking-Konzept: Coworking und Coaching

Bitte beschreibt euch kurz. Wie kam es zu impakt berlin, was sind eure Grundüberlegungen?

Seit 1994 ist iq consult als Agentur für soziale Innovation in Berlin und Brandenburg mit Spezialisierung auf Existenzgründung, Regionalentwicklung und Social Entrepreneurship aktiv. Wir haben in dieser Zeit mehr als 2.000 Gründungen begleitet, mit Konzepten, die auf die Bedürfnisse spezieller Zielgruppen zugeschnitten sind (z.B. junge Arbeitslose, Menschen mit Behinderung, Sozialunternehmen…). Durch diese Erfahrung kennen wir die Bedürfnisse von Menschen, die sich selbstständig machen möchten. Sie brauchen ein tragfähiges Konzept, die persönliche Eignung und besonders in den ersten Jahren fachkundige Begleitung, dazu noch einen Platz zum Arbeiten, Gleichgesinnte zum Austauschen und Networken, und manchmal auch eine Finanzierungsquelle.

Steckbrief: Lilienhof, Coworking Office Hamburg

Veröffentlicht am 22. Juli 2010 von Redaktion in Kategorie: CoWorking-Verzeichnis, Praxisberichte, Beispiele, Best-Practice | 3 Kommentare

Seit Freitag ist der Lilienhof in Hamburg „online“.  Hier könnt Ihr lesen, wie es dazu kam:

Bitte beschreibt Euch kurz. Wie kam es zum Lilienhof coworking office, was sind Eure Grundüberlegungen?

Die Gründer des Lilienhof coworking office hamburg, Torsten Florian Singer und Stefan Quisdorf, waren für einige Zeit selber Mieter in einem großen Businesscenter – waren jedoch alles andere als begeistert von dem Service des Centers. Starre Öffnungszeiten, überteuerte Gebühren für fast jede Dienstleistung und eingefahrene Strukturen haben ihnen den Spaß am Arbeiten oft verleidet. Mit dem Lilienhof coworking office zeigen die Gründer nun, dass es auch anders geht! Flexible Öffnungszeiten, überschaubare übersichtliche Paketpreise, professioneller, vielfältiger Service von engagierten Mitarbeitern – und das alles in klaren Design und repräsentativer Umgebung – das ist das Konzept des Lilienhofs.