Alle Beiträge dieses Autors

Steckbrief: Karostar, Hamburg

Veröffentlicht am 17. März 2010 von Redaktion in Kategorie: CoWorking-Verzeichnis, Praxisberichte, Beispiele, Best-Practice | Kommentieren »

karostarNeben Berlin entwickelt sich Hamburg zum zweiten deutschen Hot-Spot in Sachen CoWorking. Heute im Steckbrief: CoWorking im Karostar

Bitte beschreibt euch kurz. Wie kam es zu Co-Working Karoviertel, was sind eure Grundüberlegungen?

In Hamburg gibt es viele junge Unternehmen und Existenzgründer, Büro- und Gewerbeflächen sind hier allerdings verhältnismäßig teuer. Co-Working ist darauf eine viel versprechende Antwort: gerade für Start-ups sind günstige und zudem noch kommunikative Arbeitsorte interessant. Mit Co-Working Karoviertel soll die Idee auch an der Elbe verbreitet werden. Noch ist es ein Pilotprojekt und relativ klein. Das Angebot wird sich jedoch vergrößern.

Steckbrief: raumstation, Berlin

Veröffentlicht am 27. Januar 2010 von Redaktion in Kategorie: CoWorking-Verzeichnis, Praxisberichte, Beispiele, Best-Practice | Kommentieren »

Berlin wird seinen Ruf als Bundeshauptstadt des CoWorking gerecht. Mit der raumstation öffnet wieder ein neuer, interessanter Anbieter seine Tore unter anderem für alle CoWorker, die mit flexibler Schreibtischnutzung nichts anfangen können:

Bitte beschreibt euch kurz. Wie kam es zu der raumstation, was sind eure Grundüberlegungen?

Ausgangspunkt: Ein historisches Fabrikgebäude, ein großer, sonniger Hinterhof.  Helle Loftetagen. Als planende Architekten hatten wir die die Idee, in der Nähe zum Berliner Hauptbahnhof und der jungen Galerienmeile rund um die Heidestr.-/Lehrterstr., ein lebendiges Bürohaus mit professionellen Strukturen zu realisieren.

„CoWorking News“ wish you a merry xmas

Veröffentlicht am 24. Dezember 2009 von Redaktion in Kategorie: CoWorking Kultur, Gesellschaftliches, New Work, New Life, Meinung | Kommentieren »

Jedes Jahr an Weihnachten feiern christlich geprägte Gesellschaften das Fest an dem „Weisheit und Güte“ sich als Mensch, als Christkind, für uns offenbarte. Gibt es eine nachvollziehbare Verbindung zwischen Coworking und dieser „Weisheit und Güte“? Wir meinen, ja. Wir sind im positiven Sinne geprägt durch dieses Ereignis, dass wir jedes Jahr (mehr oder weniger christlich) feiern. Dieser Geist von „Weisheit und Güte“ ist hoffentlich Inspiration und verlässliche Basis unseres „täglichen Tuns“. Ob wir Christen, Juden, Muslime, BuddhistenHindus sind, oder uns auf einen anderen Glauben ausrichten. Auch Coworking braucht eine solche Basis, wie immer wir sie nennen. Die „richtigen Leute“, „gute Atmosphäre“, „einen guten Geist“.

Steckbrief: Kaiser79 in Frankfurt

Veröffentlicht am 12. November 2009 von Redaktion in Kategorie: CoWorking-Verzeichnis, Praxisberichte, Beispiele, Best-Practice | Kommentieren »

Ein Erfolgsfaktor für einen CoWorking-Ort ist sicher die gute Lage. Nicht nur darüber kann man sich bei Kaiser79 in Frankfurt nicht beklagen. Bastian Klein, einer der Verantwortlichen, hat unseren kleinen Steckbrief ausgefüllt:

kaiser79Bitte beschreibt euch kurz. Wie kam es zu kaiser79.de, was sind eure Grundüberlegungen?

Als freier Journalist habe ich in Frankfurt einen Coworking-Space gesucht, aber keinen gefunden. Beim Betahaus in Berlin hatte ich das Konzept kennengelernt. Dann wurde das Büro in der Kaiserstraße 79, gleich gegenüber vom Hauptbahnhof frei und wir haben einfach angefangen und den Mietvertrag unterschrieben. Aus der Adresse leitet sich auch unser Name ab.

Steckbrief: Zeiträume in Köln

Veröffentlicht am 2. November 2009 von Redaktion in Kategorie: CoWorking-Verzeichnis, Praxisberichte, Beispiele, Best-Practice | 1 Kommentar »

Das CoWorking-Konzept hört beim Arbeiten nicht auf. Die Kölner Zeiträume kombinieren toll gestaltete Arbeitsmöglichkeiten mit professioneller Kinderbetreuung – ideal für junge Selbständige.

Bitte beschreibt Euch kurz. Wie kam es zu den Kölner Zeiträumen, was sind Eure Grundüberlegungen?

Die „Kölner Zeiträume“ stehen für ein Konzept mit der Zielsetzung, Arbeits-, Freizeit- und Familienräume für Selbstständige und Freiberufler zu schaffen. Kreative Alleinarbeiter finden in den Zeiträumen ein ansprechendes Netzwerkaroma durch die enge Kommunikation und Kooperation mit anderen. Alle Leistungen werden flexibel auf den Bedarf der Kunden abgestimmt.