Kategoriearchiv: Feuilleton, Fun, Satire

US Coworking goes „Homing“?

Veröffentlicht am 14. September 2010 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking Klatsch & Tratsch, CoWorking Kultur, Feuilleton, Fun, Satire, Fundsachen, Services und Unterstützung | 1 Kommentar »

Der „Homeworker“ kennt es gut, das „Cocooning„. Zuhause arbeiten, wie schön! Doch irgendwann wird es etwas einsam. Wenn also kein Coworking Space in der Nähe ist baue ich mir einfach meinen eigenen, und lade meine Freunde „zum Arbeiten“ ein. „Homing“ heißt der Trend. Das dieser Trend echte Anhänger hat beweist der Artikel „How to create a home coworking space on the cheap„. Seit gestern im Netz haben sich bereits knapp 25.000 Leute den Artikel angeschaut, knapp 2.000 davon neue Besucher der Seite „lifehacker“. Über 170 Tweets haben den Artikel schon verbreitet. Das nenne ich einen Trend!

Coworking: Ein Ort, um Träume zu realisieren

Veröffentlicht am 7. September 2010 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking Kultur, Feuilleton, Fun, Satire, Meinung, Services und Unterstützung, Videos | 1 Kommentar »

Dank des Hinweises von Ralf Lippold möchte ich gerne die Person Randy Pausch kurz vorstellen, die in meinen Augen das „Role Model“ für „den/die Coworker(in)“ sein könnte. Mit Inspiration, Neugier, Interesse, Großzügigkeit, Kreativität, Humor, Menschlichkeit, Zielstrebigkeit, Anteilnahme, der Fähigkeit „Brücken zu bauen“, Integrität, ausgestattet mit dem Wunsch und der Fähigkeit „Menschen und Ideen zusammen zu bringen“ und „last but not least“  Kindheits-Träumen. Im Rahmen seiner berühmten „Last Lecture“ (inkl. des Originalrahmens der Veranstaltung, Dauer 1:44 Stunden, Sprache: Englisch) bringt er diese Elemente am Beispiel seiner Lebensgeschichte unterhaltsam und eindringlich auf den Punkt. (Info: Randy ist der 3. Sprecher ab Minute 8:26, für die, die weniger Zeit haben.)

Coworking in Frankreich: Eher ein psychologisches Thema…

Veröffentlicht am 6. August 2010 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking Basics, Konzeptionelles, CoWorking Klatsch & Tratsch, CoWorking Kultur, Feuilleton, Fun, Satire, Fundsachen, Meinung, Podcasts | Kommentieren »

Andere Länder, andere Sitten und andere Medien, die über Coworking berichten. In Frankreich hat sich die Zeitschrift „Psychologie Magazine“ dem Thema Coworking angenommen. Eine Journalistin der Zeitschrift beschreibt im Selbstversuch ihre Erfahrungen im Coworking Space „La Cantine“ in Paris. Für unsere frankophilen Leser eine schöne Lektüre. Ebenfalls zu empfehlen das Interview (Podcast: 5:37 Min, Französisch) der Chefredakteurin von „Psychologie Magazine“ durch das Portal france-info, indem sie über die Entstehung des Beitrags berichtet. Interessanter Fakt nach dem Selbstversuch. Die Journalistin Juliette Labaronne von „Psychologie Magazine“ arbeitet jetzt einen Tag pro Woche im Coworking Space und einen von zu Hause.

Coworking: Ein Plädoyer für einen positiven Umgang mit der Zeit

Veröffentlicht am 28. Juli 2010 von Felix Schürholz in Kategorie: Feuilleton, Fun, Satire, Meinung, Videos | Kommentieren »

Hier ein paar amüsante Gedanken und interessante Fakten zu unserem Umgang mit der Zeit:

Der Film ist eigentlich auch ein Plädoyer für mehr gemeinsames Essen beim Coworking, oder?

Coworking – Eine makroökonomische Sicht

Veröffentlicht am 2. Juli 2010 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking Basics, Konzeptionelles, Entrepreneurship, kleine Unternehmen, Feuilleton, Fun, Satire, Gesellschaftliches, New Work, New Life, Meinung, Studien und Trends | 1 Kommentar »

Zusammenarbeit (sprich Coworking) als Wirtschaftsmodell in einer Kultur, die von Wettbewerb geprägt ist, geht das? Natürlich, solange die Teilnehmer die Kernwerte von partnerschaftlichem Austausch und gegenseitigem Respekt in Form einer stabilen Coexistenz  praktizieren.

Für wen dies auf der Hand liegt, der braucht nicht weiter zu lesen, für alle anderen eine Erläuterung. Wir befinden uns meiner Einschätzung nach, nach der industriellen Revolution und der digitalen Revolution, im Zeitalter der „kommunikativen Revolution“. Aus Wissensarbeitern der digitalen Revolution, werden langsam Coworker der kommunikativen (lies: miteinander teilenden, sich mitteilenden) Revolution. Die Coworker der kommunikativen Revolution emanzipieren sich von der prädominanten Nutzung digitaler Medien, virtueller Welten und digitalem Denken hin zu einer ganzheitlichen, nachhaltigen Welt der Coexistenz.