Kategoriearchiv: CoWorking Kultur

Coworking als „persönliches Investment“

Veröffentlicht am 2. November 2009 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking Kultur, Entrepreneurship, kleine Unternehmen, Services und Unterstützung, Studien und Trends | Kommentieren »

Was, Wie, Wann und Wieviel investiere ich in meine persönliche, geschäftliche Entwicklung? Was bin ich bereit dafür zu zahlen und was bekomme ich dafür? Kann ich es mir leisten Coworking als Option nicht zu berücksichtigen?

Ein aktueller Blogeintrag auf Web Worker Daily geht dieser Frage nach.

Neben der Kostenkalkulation sollte jeder Coworking einfach einmal ausprobieren, um zu erfahren, „wie gut Coworking einfach tut“. Probieren geht über studieren;-) Ruf doch einfach mal bei dem Coworking Center in Deiner Nähe an, und erfrage, ob es die Möglichkeit eines Schnuppertages gibt. Wer in Hamburg oder München wohnt ist jeden Freitag zum „Kennenlern-Coworking“ eingeladen, wir berichteten.

Video zum Treffen der Coworking Initiativen jetzt online!

Veröffentlicht am 21. Oktober 2009 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking Kultur, Entrepreneurship, kleine Unternehmen, Praxisberichte, Beispiele, Best-Practice, Services und Unterstützung, Videos | 10 Kommentare

Am 5. Oktober 2009 trafen sich die Coworking Initiativen aus Hamburg, Leipzig, Dresden, Stuttgart, Wiesbaden, Saarbrücken, Diessen am Ammersee und München im Workflow in Meiningen (wir berichteten). Hier jetzt ein kurzer Zusammenschnitt der Tagesveranstaltung.

Kollektive Intelligenz: Was Coworking Architekten vielleicht von Ameisen lernen können

Veröffentlicht am 10. Oktober 2009 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking Kultur, Feuilleton, Fun, Satire, Fundsachen, Kreativität, Videos | Kommentieren »

WG-Hotel: Eine Erweiterung des Coworkings?

Veröffentlicht am 9. Oktober 2009 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking Klatsch & Tratsch, CoWorking Kultur, Fundsachen, Gesellschaftliches, New Work, New Life, Praxisberichte, Beispiele, Best-Practice, Studien und Trends | 1 Kommentar »

Was dem „klassischen Geschäftsreisenden“ sein Tagungshotel ist, ist dem Coworker sein „WG-Hotel„. Seit einigen Jahren gibt es dies  bereits im Essener Unperfekthaus . Ähnlich, aber anders interpretiert findet man seit diesem Sommer das Konzept im Gasthof St. Oberholz in Berlin.

Beiden Angeboten gemein ist die Verbindung von temporärem gemeinsamen Wohnen und Arbeiten. An Luxus muss es da nicht mangeln, selbst eine eigene Sauna ist im Essener Paket dabei. Berlin bietet dafür mehr Design und ein gestylteres Ambiente.

Es ist jede Menge Momentum drin:
Treffen der CoWorking-Initiativen in Meiningen ein voller Erfolg!

Veröffentlicht am 7. Oktober 2009 von Alexander Greisle in Kategorie: CoWorking Basics, Konzeptionelles, CoWorking Kultur, CoWorking News intern, Themenbeiträge | 7 Kommentare

Um es mit einem der Teilnehmer, Ralf Lippold, zu sagen:

Wer von Hamburg, München, Wiesbaden, Zweibrücken, Dresden, Diessen am Ammersee und Leipzig nach Meiningen in das “grüne Herz” Deutschlands fährt, und sich obendrein größtentieils noch nicht kennt, der muss für etwas BRENNEN: CoWorking und Wandel der Arbeitswelt.

In einer tollen, anregenden und absolut kooperativen Atmosphäre haben die verschiedenen Initiativen nun nicht nur Gesichter bekommen, es war auch direkt produktiv. Dabei waren, in alphabetischer Reihenfolge: