Kategoriearchiv: Gesellschaftliches, New Work, New Life

DLD (Digital-Life-Design) Conference Sessions as Livestream now!

Veröffentlicht am 24. Januar 2011 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking Klatsch & Tratsch, CoWorking News International, Fundsachen, Gesellschaftliches, New Work, New Life, Videos | Kommentieren »

DLD (Digital – Life – Design) Conference is taking place for the seventh time in Munich from 23 to 25 January 2011. DLD is a global conference network on innovation, digital media, science and culture which connects business, creative and social leaders with opinion-formers and investors for crossover conversation and inspiration. Anyone who does not have the chance to come and participate in Munich can follow the Livestream now (Many Thanks to Peter Schreck from Coworking Cologne for sharing the link!) Past videos and talks are found here.

Etabliert sich „Nightowl“ Coworking auch im deutschsprachigen Raum?

Veröffentlicht am 11. Januar 2011 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking Basics, Konzeptionelles, CoWorking Klatsch & Tratsch, CoWorking Kultur, Fundsachen, Gesellschaftliches, New Work, New Life, Praxisberichte, Beispiele, Best-Practice, Studien und Trends | 1 Kommentar »

Gestern habe ich mir die Coworking Gruppen auf Meetup angesehen. 9 von 83 Coworking Gruppen bieten „Nightowl“ Coworking. Das sind immerhin 11%. Schaut man sich nur die 10 größten Coworking Gruppen auf Meetup an, dann wird der Trend noch deutlicher. 30% der größten Coworking Gruppen bieten Nightowl Coworking an. Wie kam es zu „Nightowl“ Coworking und was verbirgt sich dahinter?

Internationales Treffen zum Thema Coworking in Brüssel am 19./20. November

Veröffentlicht am 16. November 2010 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking Klatsch & Tratsch, CoWorking Kultur, Gesellschaftliches, New Work, New Life | Kommentieren »

Unter dem Titel „Coworking Europe 2010“ (wie angekündigt) treffen sich am Freitag und Samstag in Brüssel Coworking Macher und Interessierte um aktuelle Entwicklungen im Bereich Coworking vorzustellen und zu diskutieren. Besonders erfreulich ist, dass sich ein „deutsches“ Team bestehend aus Peter Schreck (Köln), Christoph Fahle (Berlin), Alexander Lang (Berlin), Sebastian Sooth (Berlin) und Robert Pfadt (Berlin/Frankfurt) zu einer gemeinsamen Präsentation zusammengefunden haben. Inhalt ihrer Präsentation soll die Darstellung der Entwicklung von Coworking in Deutschland sein. Weitere Programmpunkte am Freitag sind kurze Übersichtsvorträge von Teilnehmern aus Belgien, USA, Niederlanden, Spanien, Frankreich, Italien und der Tschechischen Republik (siehe Details). Am Samstag steht ein Open Space zum Thema Coworking auf dem Programm. Anmeldung und weitere Informationen hier.

113 Veranstaltungen zur Coworking Week 2010: Eine Nachbetrachtung

Veröffentlicht am 19. September 2010 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking Klatsch & Tratsch, CoWorking Kultur, Featured Article, Fundsachen, Gesellschaftliches, New Work, New Life, Meinung, Studien und Trends | 1 Kommentar »

17 Städte im deutschsprachigen  Raum haben vom 13. bis 19. September mit 113 Veranstaltungen das Thema Coworking einer breiteren, interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Nach meiner eigenen Einschätzung haben über 2.000 Besucher die Angebote der Coworking Week genutzt. Fast unter Ausschluss der Presse hat sich damit eine „Grass-Roots“ Bewegung enorm stärken können. Als Hintergrundinformation: Unser deutsches CoWorking Verzeichnis beinhaltet mittlerweile 41 Coworking Spaces und mit dem im Vorfeld der Coworking Week entstandenen CoWorking-Starter Verzeichnis könnten bald schon 13 dazu kommen. Eine sehr erfreuliche Entwicklung!

BMWi berichtet über Coworking

Veröffentlicht am 13. September 2010 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking Klatsch & Tratsch, CoWorking Kultur, Fundsachen, Gesellschaftliches, New Work, New Life, Praxisberichte, Beispiele, Best-Practice, Services und Unterstützung | Kommentieren »

Das Unternehmensportal des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie informiert seine Nutzer über Coworking. Die Coworking Community im deutschsprachigen Raum freut sich über diese „erste“ ministerielle Unterstützung!