Zufällige Artikel aus den CoWorking News:

Aktuelle Kommentare unserer Leser:

Co-Working Orte als kreative Milieus

Veröffentlicht am 12. Juni 2009 von Florian Rustler in Kategorie: CoWorking Kultur, Meinung | Kommentieren »

kreatives MileuDer schwedische Forscher Gunnar Törnqvist hat untersucht welche Faktoren ein Milieu ausmachen, das Kreativität und Erneuerung fördert.

Unter einem kreativen Milieu versteht Törnqvist „places and groupings that have attracted competencies within specialized disciplines“. Ein Milieu kann dabei eine ganze Stadt umfassen, als auch auf eine so kleine Einheit, wie ein Forschungsinstitut beschränkt sein. Oder einen Co-Working Ort.

Die kreativen Milieus weisen folgende Charakteristika auf:

  • es sind dort Menschen mit besonderen Fähigkeiten anzutreffen.

Besichtigung IndyHall Philadelphia

Veröffentlicht am 11. Juni 2009 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking Klatsch & Tratsch, CoWorking-Verzeichnis, Fundsachen, Praxisberichte, Beispiele, Best-Practice, Videos | Kommentieren »

Alex Hillmann lädt ein zur Führung durch IndyHall Philadelphia. Die Farbe ist noch nicht ganz trocken und einige Kabel müssen noch verlegt werden… ;-)

Kleine Fabrik auf dem Schreibtisch

Veröffentlicht am 11. Juni 2009 von Felix Schürholz in Kategorie: Arbeitsplatz, Ausstattung, Bürogestaltung, Fundsachen, Videos | Kommentieren »

In einem kreativen Umfeld ist es manchmal sehr hilfreich schnell eine dreidimensionale Darstellung seiner Idee produzieren zu können. Schnell wird die Machbarkeit, weitere Herausforderungen und der Nutzen sichtbar. So eine Technologie ist nicht ganz billig. In einem Coworking Space können sich viele eine solche Technologie teilen.

Nachtrag: Der oben im Link gezeigte Printer soll im Eigenbaukit ca. 750 $ kosten, bereits zusammengebaut ca. 2500 $. Andere Printer die jetzt ca. 5000 $ kosten, sollen in den nächsten 4 Jahren nur noch ca. 1000 $ kosten.

Coworking und Sport

Veröffentlicht am 11. Juni 2009 von Felix Schürholz in Kategorie: CoWorking Klatsch & Tratsch, CoWorking Kultur, Fundsachen, Videos | Kommentieren »

Der gute, alte „Betriebssportverein“ darf im Coworking nicht fehlen. Wenn Turnvater „Jahn“ einmal wegschaut, wird in der Mittagspause schnell einmal ein Darttunier improvisiert.

Coworking soll eben auch Spass machen :-)

Lesecafés

Veröffentlicht am 11. Juni 2009 von Redaktion in Kategorie: CoWorking Kultur, Gesellschaftliches, New Work, New Life, Meinung, Themenbeiträge | 4 Kommentare

Ein Gastbeitrag von Nico Krause und Ottmar Neuburger (Kontakt über die Redaktion)

Lesecafés sind dort wo gelebt und gearbeitet wird. Lesecafébesucher nutzen die technischen Möglichkeiten, die heute zur Verfügung stehen. Sie erledigen Büroarbeit an jedem beliebigen Ort der Welt. Die technischen Möglichkeiten ermöglichen es uns zu arbeiten, wo und mit wem wir wollen. Einige Menschen arbeiten bereits unabhängig von Büros an Orten, die sie sich selbst aussuchen. Angestellte treffen sich an ihren Home-Office-Tagen virtuell via Skype-Telefonkonferenz. Freelancer verabreden sich dort, wo sie arbeiten wollen. Alles was sie brauchen, haben sie auf Notebook und im Internet. Sie sind nicht mehr auf ein festes Büro angewiesen. Die Mehrheit der Arbeitnehmer und Freiberufler aber fahren nach wie vor, unter Verschwendung von Ressourcen, jeden Tag Milliarden von Kilometern – nur um 8 Stunden zu arbeiten.